Haus & Grund Ostwestfalen-Lippe

Ganz oben in Nordrhein-Westfalen!

Das Oberzentrum Bielefeld gehört mit rund 328.000 Einwohnern zu den 20 größten Städten in Deutschland. Die Hochschulstadt am Teutoburger Wald ist wirtschaftliche und kulturelle Metropole in Ostwestfalen-Lippe (OWL).

Diese Region, in der mehr als 2 Millionen Menschen leben, ist der fünftstärkste Wirtschaftsraum in Deutschland und zugleich Modellregion für Bürokratieabbau in Nordrhein-Westfalen.

Auch in der Gerichtsbarkeit soll Ostwestfalen-Lippe Vorbild für ganz Nordrhein-Westfalen werden: Das Düsseldorfer Justizministerium hat in der Region ein zunächst auf drei Jahre befristetes Projekt begonnen, mit dem die Justiz modernisiert und Prozesse beschleunigt werden sollen. So wird z.B. am Landgericht Paderborn seit Januar 2005 allen streitenden Parteien zunächst eine "Mediationsverhandlung" vorgeschlagen.

Markantes Wahrzeichen des 1214 als Kaufmannsstadt gegründeten Bielefeld ist die um 1240 erbaute Sparrenburg. Im Wirtschaftsleben spielen bis heute Handel und Dienstleistungen eine wichtige Rolle. Mit einer Fläche von rund 260 qkm ist Bielefeld die achtgrößte Stadt Deutschlands und damit flächenmäßig größer als zum Beispiel Frankfurt am Main. Mehr als 60 Prozent der Stadtfläche sind Grünanlagen, Parks und Wälder.

Wissenswertes

Haus & Grund Ostwestfalen-Lippe

Die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund Ostwestfalen-Lippe mit Sitz in Bielefeld hat im Regierungsbezirk Detmold rund 22.500 Eigentümer in 51 Ortsvereinen als Mitglieder und gehört als einer der fünf Haus & Grund-Verbände in Nordrhein-Westfalen - und als einer von bundesweit 23 Landes- bzw. Regionalverbänden - dem Zentralverband Haus & Grund Deutschland mit Sitz in Berlin an.

Über den Verband Haus & Grund NRW ist auch die Region Ostwestfalen-Lippe im ständigen Dialog mit der Landesregierung in Düsseldorf.

Kommission „Haus & Grund 2000"

In der 1995 vom Zentralausschuss eingesetzten Kommission „Haus & Grund 2000" war Haus & Grund Ostwestfalen-Lippe durch den damaligen Geschäftsführer Hans-Ludwig Riepe vertreten. Diese Kommission hat sich mit Zukunftsfragen der Organisation befasst und einen Bericht hierzu erarbeitet.

Nicht zuletzt auf der Grundlage dieses Berichts ist das aktuelle Kommunikations- und Marketingkonzept "Haus & Grund plus" mit attraktiven Vorteilsangeboten für Mitglieder entwickelt worden (siehe dazu unseren Bereich "Leistungen & Services" ).

Für dieses Konzept ist Haus & Grund als "Verband des Jahres 2005" ausgezeichnet worden (Einzelheiten dazu im Bereich "Haus & Grund Spezial").

Vertreten ist der ostwestfälisch-lippische Verband überdies im Ausschuss für Steuern und Finanzen des Zentralverbandes, und zwar durch Dipl.-Kfm. Peter Hahn, Vorstandsmitglied von Haus & Grund Detmold.
Mitgliedschaft im Zentralverband

Der Zentralverband

Durch die Mitgliedschaft im Zentralverband und die aktive Mitwirkung in seinen Gremien und Ausschüssen ist es möglich, Vorstellungen und Forderungen des Verbandes Haus & Grund Ostwestfalen-Lippe und seiner Mitgliedsvereine in die Spitzengremien der Haus & Grund-Organisation einzubringen und auch erfolgreich durchzusetzen.

Dem am 15. September 1879 in Dresden ins Leben gerufenen Verband Deutscher Hausbesitzer-Vereine, der 1919 den Namen „Centralverband Deutscher Haus- und Grundbesitzervereine e.V." erhielt, war der Verband der Haus- und Grundbesitzer-Vereine Westfalen-Nord e.V. nach seiner Gründung im Jahr 1921 kooperativ beigetreten. Überdies gehörte der Verband dem Preußischen Landesverband der Haus- und Grundbesitzervereine an, in dessen Landesausschuss er bald Sitz und Stimme erhielt.